Äpfel/ Brownies/ Herbst/ Kleingebäck/ Nüsse/ Winter

    Wir lieben Schokolade: Super saftige Apfel-Brownies mit gesalzenen Cashewnüssen

    14195962_1183154105040558_8437645853642549393_o

    Wir wissen ja nicht wie es euch geht. Aber kaum werden die Tage wieder kürzer und kälter, steigt bei uns unwillkürlich die Lust auf Schokolaaaaaade. Vielleicht liegt das ja daran, dass die eher knappen Klamotten dann wieder im Schrank verschwinden. Oder aber, weil es draußen wieder öfters trüb und grau wird, und Schokolade eben ein Seelenschmeichler ist. Wie auch immer, Schoki muss nun wieder in rauen Mengen ins Haus. Schokotörtchen, Schokocupcakes, Schokomuffins, Schokodonuts oder Schokokekse warten schließlich auf uns.

    14249971_1183154088373893_6046148559389205592_o

    Den Anfang machen wir heute mit Brownies. Bekanntermaßen ja der Himmel aller Schokoliebhaber. Im Hause Backstübchen scheiden sich aber zumindest bei deren Konsistenz die Geister. Für mich muss ein Brownie weich und feucht sein. Der Teig muss an den Zähnen kleben bleiben, so richtig amerikanisch eben (allerdings nicht ganz so süß).

    Der liebe Flo sieht das allerdings anders. Hat ein Brownie für mich die perfekte Supfigkeit, ist er für Flo (Zitat) “zu roh”. Ja, wenn der Herr Backstübchen was nicht leiden kann, dann ist es ein Kuchen, der nach seinem Empfinden zu wenig gebacken wurde. Also musste ein Brwonie-Rezept her, dass uns beide zufriedenstellt. Und ja: Wir haben eins gefunden. Und was für eins!

    14195960_1183154098373892_5103576251916836118_o

    Die Erfolgsformel unserer Brownies heißt: Apfel. Äpfel im Teig machen ihn nämlich automatisch schön saftig und locker, ohne dass er für den lieben Flo nach dem Backen noch “zu roh” ist. Außerdem sorgt der säuerliche, frische Apfel im ansonsten süßen Brownieteig für einen angenehm ausgeglichenen Geschmack.

    Ja, meine Lieben, diese Brownies sind fluffig, saftig, nicht zu süß und ganz sicher nicht zu matschig. Und obendrauf auch noch easy-peasy zu backen. Echte Alleskönner, diese kleinen Dinger.

    14188558_1183155131707122_2858533746724651639_o

    Brownies mit Äpfeln und gesalzenen Cashewnüssen

    Print Recipe
    Serves: 16 kleine Brownies Cooking Time: 20 Minuten Zubereitung + etwa 30 Minuten Backen

    Ingredients

    • 2 große Äpfel (z.B. Boskoop, Jonagold oder Golden Delicious)
    • 250 g weiche Butter in Stücken
    • 100 g Zucker
    • 3 Eier
    • 2 EL Zuckerrübensirup
    • 50 g Kakopulver
    • 100 g Mehl
    • 60 g Cashewnüsse gesalzen (+ eine Handvoll zur Dekoration)
    • 100 g Zartbitterschokolade (ebenfalls zur Dekoration)

    Instructions

    1

    Den Backofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

    2

    Eine quadratische Backform (20 x 20cm oder 24 x 24 cm) mit Backpapier auslegen.

    3

    Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine (etwa 1 bis 2 cm große) Stücke schneiden. Cashewnüsse grob hacken.

    4

    Butter und Zucker mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine aufschlagen, bis die Masse hell und cremig ist. Die Eier einzeln jeweils 1/2 Minuten unterschlagen. Nun den Sirup ebenfalls kurz unterrühren.

    5

    Kakaopulver und Mehl mischen und über die Masse sieben. Schnell unterrühren.

    6

    Nun die Apfelstückchen und die gehackten Cashewnüsse unter die Schoko-Eier-Masse heben. Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen.

    7

    Im vorgeheizten Backofen etwa 30 bis 35 Minuten backen.

    8

    Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, aus der Form nehmen und anschließend in 16 kleine Stücke schneiden.

    9

    Für die Dekoration: Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel "wild" auf den Brownies verteilen. Cashewnüsse darüberstreuen und fertig!

    Notes

    Bei unseren Bronwies wurden wir inspiriert von dem Rezept für Apfel-Macadamia-Brownies auf dem Buch "Apfelkuchen" von GU.

    Wir wünschen euch noch einen tollen Sonntag. Genießt ihn!
    Eure Madeleine & euer Flo.