Buttermilch/ Frischkäse/ Frühling/ Rhabarber/ Sommer

Buttermilch Panna Cotta mit im Ofen geschmortem Rhabarber. Bella Italia, wir kommen!

Im Hause Backstübchen herrscht gerade hektisches Treiben. Denn in nicht einmal 24 Stunden geht es für uns ab in den Urlaub. Genauer gesagt nach Italien, in die Heimat meiner Vorfahren und in mein absolutes Lieblingsland. Mein italienisches Blut veranlasst mich sozusagen dazu, mindestens einmal im Jahr nach Bella Italia zu reisen. Bei Madeleine ist da ab und an ein wenig Überzeugungsarbeit notwendig. In diesem Jahr allerdings nicht. Denn diesmal durfte das Fräulein Backstübchen aussuchen, wohin die Reise geht: nämlich nach Sizilien.

Eine Woche lang werden wir uns in der Region um Noto im Südosten der Insel ein wenig Dolce Vita gönnen. Es gibt Gelato, Vino und viele schmucke Gässchen. Denn gerade Noto ist berühmt für die vielen barocken Gebäude und verwinkelten Straßen. Und außerdem gibt es dort das Caffè Sicilia – jenes Café, in dem ich das beste Eis beziehungsweise Granita meines Lebens gegessen habe. Bevor es allerdings soweit ist, stehen hier noch einige Erledigungen an. Und: Es muss der Koffer gepackt werden. Und Madeleine so: kreeeeeisch!

Ja, so sehr wir es auch lieben, zu verreisen, so sehr hassen wir es (also eigentlich nur Madeleine), den Koffer zu packen. Und ich frage mich: Wie soll das nur erst mit Kindern werden?!? Aus Angst, etwas Wichtiges zu vergessen, packt sie regelmäßig so viel ein, dass sie sowohl als Erntehelferin drei Wochen auf einer Farm aushelfen, als auch spontan als Trauzeugin auf einer Hochzeit einspringen könnte. Man kann ja nie wissen. Bei mir geht es da eher prakmatisch zu. Für jeden Tag ein T-Shirt, zwei Hosen und: „Ach Schatz, sag mal, brauch ich eigentlich für jeden Tag frische Unterwäsche?“. Eine nicht ganz ernst gemeinte Frage, die zu diesem Zeitunpunkt der Reisevorbereitung – wie ich feststellen musste – allerdings wenig bis gar nicht zündete.

Während drüben im Schlafzimmer also der Schrank durchwühlt wird, sorge ich für euch hier solange für ein wenig Dolce Vita. Und zwar mit leckerer Panna Cotta. Na wenn das mal keine gute Arbeitsaufteilung ist!



Panna Cotta gehört seit jeher zu einem meiner Lieblingsdesserts. Panna Cotta heißt übersetzt „gekochte Sahne“ – und arg viel mehr ist es auch nicht. Das Dessert besteht im Grundrezept aus Sahne, Zucker, Vanille und Verdickungsmittel, wie Gelatine. So richtig lecker wird die Panna Cotta durch eine Soße, die ihr ganz nach eurem Geschmack auswählen könnt. Wir mögen vor allem die fruchtigen Varianten mit Erdbeeren, Himbeeren oder, wie in diesem Fall, mit Rhabarber.

Für unser Buttermilch-Panna Cotta mit ofengeschmortem Rhabarber haben wir das klassische Rezept ein wenig modifiziert. Durch die Buttermilch wird das Dessert etwas leichter, noch frischer und richtig schön sommerlich. Dazu gibt es Rhabarber, der zusammen mit Orangensaft, Himbeermarmelade und Ingwer im Ofen geschmort wurde. Der perfekte Abschluss eines sommerlichen Essens.


So jetzt aber genug der Worte. Auf geht’s zur Schlemmerei.

[printfriendly]

Buttermilch Panna Cotta mit im Ofen geschmortem Rhabarber

Für etwa 6 Personen:

Für das Panna Cotta:
6 Blatt Gelatine
250 ml Sahne
1 Vanilleschote
80 g Zucker
500 ml Buttermilch
Saft von 1 Zitrone

Für den Rhabarber:
300 g Rhabarber
100 ml Orangensaft
40 g Ingwer
100 g Preiselbeermarmelade (geht auch mit anderen Sorten, dann Zuckermenge anpassen)
2 EL Zucker
1 TL Stärke

Für das Panna Cotta die Gelatineblätter 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote längs einschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Vanillemark mit der Sahne in einem kleinen Topf kurz aufkochen. Zucker so lange unterrühren, bis er sich aufgelöst hat. Vom Herd nehmen. Gelatine ausdrücken und in der heißen Sahne auflösen. Buttermilch zusammen mit dem Saft der Zitrone unter die Mischung rühren.

6 Gläschen oder Förmchen (wenn sie kleiner sind, werden es mehr Portionen) mit der Sahne-Buttermilch-Mischung füllen. Auskühlen lassen und mindestens drei Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für den geschmorten Rhabarber die Rhabarberstangen waschen, gegebenenfalls schälen (solltet ihr dicke, ältere Stangen gekauft haben) und in etwa 3 cm breite Stücke schneiden. In einer Auflaufform dicht nebeneinander legen. Den Ingwer schälen und in grobe Stücke schneiden. Orangensaft in einem Topf kurz aufkochen, Preiselbeermarmelade und Zucker unterrühren. Speisestärke in etwas Wasser auflösen und unter die Orangen-Preiselbeer-Mischung rühren. Zusammen mit dem Ingwer über den Rhabarber gießen. Etwa 10 Minuten im Ofen schmoren, bis der Rhabarber weich ist.

Den Rhabarber aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und anschließend auf der Panna Cotta verteilen.


Habt noch einen schönen Sonntag!

Bis ganz bald,
euer Flo & eure Madeleine.

You Might Also Like