Birnen/ Crumble/ Gewürze/ Granatapfel/ Kleingebäck/ Nachtisch/ Weihnachten/ Winter

Granatapfel-Crumble aus dem Lieblingsglas

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann…

Ihr Lieben, wir wünschen euch einen wunderbaren und vor allem entspannten zweiten Advent! Genießt den Tag, denn dafür sind Sonntage ja schließlich da. Falls ihr also auf die Idee kommen solltet, irgendetwas zu tun, was nicht eurer Entspannung dient, dann: lasst es sein! Heute wird gefaulenzt, hohoho. Anordnung von ganz weit oben.

granatapfle-birnen-crumble3

Ich jedenfalls habe mir für heute nur eine Sache vorgenommen: das Weihnachtsmenü. Zum allerersten Mal haben wir am ersten Weihnachtstag unsere Eltern zu Gast. Bislang nämlich (in WG- und kleinen Wohnungs-Zeiten) haben wir uns immer einladen lassen. Welch Luxus! In diesem Jahr aber soll sich das ändern. Nach 28 Jahren Schlemmerparadies wollen wir ein bisschen von diesem Luxus zurückgeben. Schließlich nennen wir seit ein paar Monaten eine neue, mit gigantischer Küche ausgestattete Wohnung unsere neue Heimat. Da liegt es ja auf der Hand, mal so richtig üppig aufzutischen. Nur was?

Ja, das mit dem Weihnachtsmenü ist gar nicht so einfach – soll ja jedem schmecken. Also werden in den kommenden Wochen Kochbücher und Zeitschriften durchforstet – immer auf der Suche nach einem leckeren Weihnachtsmenu. Ausgenommen das Dessert, denn da haben wir bereits einen heißen Favoriten.

granatapfle-birnen-crumble5

Bereits erprobt und für extrem lecker befunden, haben wir folgendes feines Kerlchen: Granatapfel-Crumble. Für Crumble-Fans und alle, die es noch werden wollen, ein absolutes Muss! Nicht nur, weil er leicht vorzubereiten und easy-peasy zu backen ist (was für ein Weihnachtsmenü ja nur von Vorteil ist), sondern auch weil er extreeeeem lecker schmeckt und sich hübsch anrichten lässt. Das Auge isst ja schließlich mit, nicht wahr?

Und damit kommen wir auch schon zu einer knaller Adventssonntags-Überraschung für euch.

granatapfle-birnen-crumble4

*Angerichtet haben wir unseren Granatapfel-Crumble nämlich in Mason Jars vom Online-Shop „Lieblingsglas„. Dort findet ihr die hübschen Gläser und das passende Zubehör in allen Größen und Formen. Wer bislang Schwierigkeiten hatte, die Mason Jars bei uns in Deutschland aufzutreiben (is nämlich gar nicht so eifach), wird bei Lieblingsglas sicherlich fündig. Gründerin Nadine hat die Gläser 2013 bei ihrem Aufenthalt im schönen Kalifornien für sich entdeckt – und nicht nur die Gläser, sondern auch die Idee, einen eigenen Online-Shop zu gründen, mit nach Deutschland gebracht.

Wir haben unseren Granatapfel-Crumble übrigens in den Mason Jars in Quilted-Optik angerichtet. Die sehen einfach super hübsch aus. Das Rezept für das lecker Weihnachts-Dessert wollen wir euch natürlich auch nicht vorenthalten. (Rezept abgewandelt aus dem Buch „New York Christmas“)

granatapfle-birnen-crumble2

Granatapfel-Crumble

Print Recipe
Serves: 4 Gläser (à 240 ml

Ingredients

  • Für den Crumble:
  • 80 g Mehl
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 TL Spekulatius-Gewürz (optional)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 50 g kalte Butter, in kleine Würfel geschnitten
  • Für die Früchte:
  • 1 Granatapfel
  • 2 kleine Birnen
  • 200 g TK-Himbeeren oder TK-Kirschen
  • 300 ml Granatapfelsaft
  • 30 g Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 2 TL Speisestärke
  • Für die Deko:
  • Mandel- oder Haselnussblättchen (optinal)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Instructions

1

Für den Crumble Mehl, Zucker, Vanillezucker und Gewürze in eine Schüssel geben und vermengen. Die Butter in kleinen Würfeln dazugeben und mit den Fingern zu Streuseln zerbröseln. Streusel in den Kühlschrank stellen.

2

Birnen schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Würfel schneiden. Granatapfel halbieren und vorsichtig die Kerne auslösen.

3

Granatapfelsaft in einem kleinen Topf mit den TK-Früchten, dem Zucker und der Zimtstange aufkochen lassen. Etwa 10 Minuten kochen und etwas reduzieren lassen. Speisestärke mit 1 bis 2 EL Wasser verrühren und die köchelnde Flüssigkeit damit unter Rühren binden. Birnen und Granatapfelkerne untermischen, vom Herd nehmen und auskühlen lassen. Zimtstange entfernen.

4

Den Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Gläschen gut ausspülen und zu etwa 2/3 mit der Fruchtmasse befüllen. Den vorbereiteten Crumble aus dem MKühlschrank holen und auf der Fruchtmasse verteilen. Den Granatapfel-Crumble etwa 12 bis 15 Minuten backen. Lauwarm abkühlen lassen und nach Belieben mit Nussblättchen und Puderzucker bestreuen.

Notes

Tipp: Am besten schmeckt der Crumble, wenn er noch lauwarm ist!

Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag,
Eure Madeleine & Euer Flo

*Werbung//Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit „Lieblingsglas“. Vielen Dank, dass wir eure tollen Gläser ausprobieren durften!

You Might Also Like