Bananen/ Frühling/ Herbst/ Ricotta/ Rührteig/ Schokolade/ Sommer/ Winter

Schnell und einfach: Bananen-Schoko-Kuchen mit Ricotta.

Der dicke weiße Schleier vor unserem Fenster verheißt für den heutigen Tag mal wieder nichts Gutes. Nebel zieht über die Landschaft und lässt ihre Konturen verschwimmen. Wer wie wir in der Nähe von Ulm wohnt und groß geworden ist, ist diesen Anblick gewöhnt. Gefühlt gibt es wohl keinen anderen Ort in Deutschland, vielleicht sogar auf der Welt, der so so so oft im Nebel hängt. Und mit Nebel meinen wir nicht diesen mystischen, verzaubernden Hauch von Nichts der sich morgens kurz zeigt und dann wieder verschwindet. Nein, mit Nebel meinen wir einen dicken, schweren Vorhang, der morgens schon am Fenster klebt und den ganzen Tag über nicht mehr verschwindet.

Für uns ist das der Startschuss für einen gemütlichen Tag auf dem Sofa. Uns in eine dicke Decke zu hüllen und den ganzen Tag nichts zu tun. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber schlechtes Wetter ist für mich an manchen Tagen sehr entschleunigend. Draußen lässt sich ohnehin nicht viel anstellen – warum den Tag also nicht im Warmen verbringen?

Wir starten unseren Tag dann meistens mit einem ausgiebigen Frühstück. Und einer guten Portion Soulfood. Sprich: Eine rieeesen Ladung Schokolade. Weil Schokolade allein ja auch nicht immer glücklich macht, haben wir sie heute mit Banane und Ricotta kombiniert. Et voila, fertig ist ein schneller und einfacher Schoko-Bananen-Kuchen.

bananen schoko cake10

Für die Zubereitung, und das finden wir so prächtig an diesem Kuchen, braucht ihr nicht viel Vorkenntnisse und keine große Back-Erfahrung. Durch die Banane im Teig ist er schön saftig und wird nicht so schnell trocken. Er lässt sich gut aufbewahren und schmeckt, in Folie verpackt, auch nach drei Tagen noch frisch.

Das Rezept haben wir aus einem Backbuch, das ich vergangene Woche zufällig beim Bummeln über den Markt entdeckt habe. Und zwar das Buch „Cake“ vom AT Verlag. Ein Backbuch voller leckerer aber einfacher Kuchen, die schnell gelingen und nicht schwer zuzubereiten sind. Gerade für Backanfänger und diejenigen, die gerne auf viel Schnickschnak verzichten, kann ich es nur empfehlen. Es ist sehr simpel aufgezogen, macht mit wundervollen Fotos aber Lust auf jeden einzelnen Kuchen. Nummer eins, den wir euch heute vorstellen, ist dieser Schoko-Bananen-Kuchen.

bananen schoko cake12

Schoko-Bananen-Kuchen mit Ricotta

(für eine Kastenkuchenform von 30 cm Länge)

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Backzeit: 50 Minuten

Für den Kuchen:
250 g Ricotta
150 g Zucker
120 g weiche Butter
3 Eier
1 Prise Salz
2 Bananen
250 g Mehl
1 TL Backpulver
200 g dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen.
  2. Den Ricotta mit dem Zucker, der Butter, den Eiern und dem Salz in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät schaumig rühren, bis die Masse hell ist.
  3. Die Bananen schälen, in Scheiben schneiden und mit dem Mehl, dem Backpulver und 150 g klein gehackter Schokolade vermischen. Zur Zucker-Ei-Masse geben und kurz darunterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form geben und glatt streichen.
  4. Den Kuchen in der unteren Hälfte des vorgeheizten Backofens 50 bis 55 Minuten backen. Herausnehmen, die restliche Schokolade darüberstreuen und den Kuchen in der Form auskühlen lassen.

bananen schoko cake3

Macht es euch gemütlich und habt einen tollen Sonntag,
Eure Madeleine & Euer Flo.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sommer im Mund: Pop-Tarts mit Mango-Schoko-Füllung und eine besondere Zutat | backstuebchen
    Juni 5, 2016 at 8:48 am

    […] mit Frucht doch ein absolutes Träumchen. Wie wäre es beispielsweise mit einem saftigen Bananen-Schoko-Kuchen aus der Kastenform? Schoko-Cupcakes mit Schwarzwälder Kirschen oder dem schokoladigsten Schokokuchen der Welt samt […]

  • Leave a Reply