Biskuit/ Himbeeren/ Holunder/ Kuchen/ Sommer

Let’s rock and roll. Holunder-Biskuitrolle mit frischen Himbeeren.

Biskuitrolle. Ein Muss auf jeder guten Kaffeetafel. Das wusste schon Oma. Und sie hatte recht.
Biskuitrollen sind ein echter Kuchenklassiker, der nicht nur richtig was hermacht, sondern auch super lecker schmeckt. Ganz egal ob als gerollter Schokotraum, mit Zitronen- oder Fruchtfüllung, als Schwarzwälder-Kirsch- oder Bananen-Variante. Biskuitrollen lassen sich je nach Geschmack, Vorlieben oder Saison füllen. Und genau deshalb mögen wir sie so gern.


Wer bei Biskuitrollen nun sofort an stundenlanges in-der-Küche-stehen denkt und mit Biskuit an sich nur schlechte oder bislang gar keine Erfahrungen gemacht hat, dem will gesagt sein: die Rollen sind easy-peasy herzustellen. Ehrenwort!

Dabei will ich ganz ehrlich mit euch sein: Auch ich hatte beim ersten Röllchen so meine Bedenken. Schließlich hatte ich ein Biskuit-Kindheits-„Trauma“ aufzuarbeiten (sorry, Mama! :)). Ja, meine Mama ist eine gute Bäckerin. Vor allem, wenn es um Apfelkuchen geht. Den gab und gibt es in allen Variationen, eine besser als die andere. Aber Biskuit? Nun ja, der wird bei Muttern nur noch vom Bäcker gekauft. Schuld daran sind einige missglückte (zwar-hart-wie-Backstein-aber-trotzdem-lecker) Versionen in früheren Jahren und der Schwur meiner Mutter, den Teig nie wieder selbst zu backen.

So wähnte auch ich mich vor der ersten Biskuitrolle schon fluchend in der Küche stehen. Vom Ergebnis war ich dann aber umso überraschter. Ruck zuck war der Teig zusammengemixt, in knapp zehn Minuten gebacken. Ein bisschen rock and roll et voilà: Schon lag die Biskutirolle fertig auf dem Küchentisch. Die Angst vor dem Backen von Biskuitteig könnt ihr also getrost aus dem Fenster werfen. Und selbst wenn mal etwas schief geht: Irgendwas lässt sich mit dem Backwerk sicher noch anfangen. Für mich und meine Freundinnen war es als Kinder etwa ein echtes Higlight, Mamas missgkückten Boden mit extra viel Marmelade beschmiert zu naschen. Egal ob hart oder fluffig.


himbeer holunder biskuitrolle 11

Für unsere Biskuitrolle haben wir, passend zur Jahreszeit, frische Früchte und Holunderblütensirup verwendet. Da wir dieses Jahr keinen eigenen Sirup eingekocht haben, musste es die gekaufte Variante aus dem Supeermarkt tun. Ein Rezept für einen selbstgemachten Holundersirup findet ihr aber hier. Der Sirup verleiht der Sahne-Füllung eine süßliche Note. Zusammen mit frischen Früchten ist das eine super Kombination.

DAS REZEPT

Holunder-Biskuitrolle mit Himbeeren

[Nach einem Rezept von „essen & trinken“]

Für den Biskuitteig:
3 Eier (Größe M, Zimmertemperatur)
60 g Mehl
45 g Speisestärke
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 g Zucker

Für die Füllung:
500 ml Sahne
1 Pck Sahnefestiger
4 bis 5 EL Holunderblütensirup
200 g Himbeeren oder andere frische Beeren nach Wahl (Blaubeeren, Brombeeren, Erdbeeren, etc.)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Für den Biskuitteig Eier, Zucker und eine Prise Salz mit dem Rührgerät minestens 8 Minuten cremig-weiß aufschlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Mehlmischung über die Eimasse sieben und locker unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigmasse gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa acht bis zehn Minuten backen.
  3. Ein Geschirrtuch mit Zucker bestreuen. Den Boden sofort nach dem Backen auf das Tuch stürzen, das Backpapier auf der Oberseite vorsichtig abziehen (das geht am besten, wenn man es mit etwas kaltem Wasser bepinselt).  Den Biskuitboden nun zusammen mit dem Geschirrtuch eng aufrollen. Vollständig abkühlen lassen.
  4. Für die Füllung nun die Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen. Zum Schluss noch 4 bis 5 EL Holundersirup unterrühren. Himbeeren verlesen.
  5. Nun die abgekühlte Biskuitrolle wieder auseinanderrollen und gleichmäßig mit etwa 2/3 der Holunder-Sahne bestreichen. Dabei einen Rand von etwa 1 cm an allen Seiten frei lassen. Himbeeren darauf verteilen.
  6. Nun die Rolle mithilfe des Geschirrtuchs wieder aufrollen. Mit der restlichen Sahne bestreichen. Wer möchte, kann noch ein paar Holunderblüten und Himbeeren zur Dekoration darauf verteilen.  Die fertige Rolle für zwei bis drei Stunden kühl stellen und servieren.

Wir wünschen euch noch einen schönen Tag,
Eure Madeleine & Euer Flo.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply