Bananen/ Cookies/ Gesunde Snacks/ Honig/ Kleingebäck/ Nüsse

Bananencookies mit gemahlenen Mandeln, Haferflocken und Honig. Gesunde Energielieferanten für zwischendurch.

Ja, ich gebe es zu: Ich bin ein Langeweiler- und Stress-Esser. In Situationen, in denen ich in der Arbeit kurz nicht weiter weiß, greife ich oft zu etwas Süßem. Schlimmer noch sind Fahrten mit dem Zug oder dem Bus, in denen mir so langweilig ist, dass nach drei Minuten – bevor des Fahrzeug überhaupt losgefahren ist – sämtlicher Proviant bereits verputzt ist.

Nun wäre das ganze ja nicht so furchtbar schlimm, wenn ich gleichzeitig nicht auch noch ein absoluter Sportmuffel wäre. Ja, ich wandere gerne und gehe auch regelmäßig joggen. Von einem disziplinierten Trainingsprogramm bin ich allerdings so weit entfernt, wie die Erde von der Sonne. Kommt was anderes dazwischen, steht Sport grundsätzlich ganz hinten auf der Liste. Und bei schlechtem Wetter fällt das Trainingsprogramm im Freien ohnehin flach – da könnte man sich ja den Tod holen…

Was tun also, wenn einen trotzdem zwischendurch der kleine Hunger überkommt? Richitg, nicht zwangsläufig zu den Butterkeksen mit extra viel Schokolade aus dem Supermarkt greifen, sondern lieber etwas Selbstgemachtes snacken, das ohne raffinierten Zucker und Butter auskommt. Und obendrauf auch noch Energie liefert.



Das Rezept für Bananencookies mit gemahlenen Mandeln, Haferflocken und Honig, das wir euch heute mitgebracht haben, macht beides. Als Basis dienen zerdrückte Bananen, die den Keksen schon eine Grundsüße verleihen. Viel Süßungsmittel ist da gar nicht mehr notwendig. Auf Weißzucker verzichten wir ganz und nehmen stattdessen naturbelassenen Honig. Mehl wird durch gemahlene Mandeln ersetzt. Dazu noch ein paar Haferflocken und Zimt – und fertig ist der selbstgemachte Snack für zwischendurch. Geht ratzfatz und ist gar nicht kompliziert.



Wer ganz auf Schokolade verzichten möchte, der kann die Bananencookies nach dem Backen einfach pur naschen. Wir haben die Kekse noch mit ein paar Sprenklern dunkler Schokolade verziert. Ja, musste sein… 🙂

Bananencookies mit Mandeln, Haferflocken und Honig

Print Recipe
Serves: etwa 30 Kekse

Ingredients

  • Für die Bananencookies:
  • 280 g zerdrückte Bananen (etwa 3 Stück)
  • 300 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Haferflocken, zart
  • 50 g Honig
  • 1 TL Zimt
  • Wer mag: 50 g geschmolzene Zartbitterschokolade für die Deko

Instructions

1

Den Backofen auf 160 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

2

Für die Bananencookies die Bananen zusammen mit den gemahlenen Mandeln und den Haferflocken in einer Schüssel vermengen. Honig und Zimt unterrühren.

3

Die Masse zu etwa Walnussgroßen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit den Fingern flach drücken (die Cookies bleiben beim Backen in etwa in dieser Form). Bei uns ergab die Masse 30 Kekse.

4

Im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen, bis sie an den Rändern goldbraun sind. Etwas auskühlen lassen und mit der Schokolade verzieren.

Notes

Luftdicht verschlossen halten sich die Bananencookies bis zu 3 Tage.


Wir wünschen euch noch einen schönen Sonntag!
Habt es gut,
Eure Madeleine & Euer Flo.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply