Eis/ Erdbeeren

Fit in den Frühling, Teil15: Endlich Eiszeit! Heute mit Erdbeer Frozen-Yoghurt von Hey Foodsister

Sonne, Sonne, Sonne macht Freude, Freude, Freude. Geht es euch auch so, wenn ihr derzeit aus dem Fenster schaut? Hach, wie herrlich, dieser Frühling! Fast schon sommerlich. Aber auf alle Fälle wunderbar… Passend zum tollen Wetter geht es heute weiter mit unserer Fit in den Frühling-Aktion. Und wie könnte es passender sein: Es gibt Eis! Die bezaubernde Annalena und die wunderbare Johanna vom Blog Hey Foodsister haben uns nämlich ein Rezept für Frozen Yoghurt mit Erdbeeren mitgebracht. Ganz ohne Eismaschine, ganz gesund und himmlisch lecker. Und los geht’s! Vorhang auf für unser heutiges Soul- und Powerfood: Erdbeer Frozen-Yoghurt von Hey Foodsister.

eis fif3

Wer uns und unseren Blog Hey Foodsister kennt, der weiß, dass wir mehr zu einem zuckersüßen als zu einem steviasüßen Leben tendieren. So einige tausend Kalorien tummeln sich in Kuchenform auf unserem Blog und wurden von uns höchstpersönlich vernascht. Ersetzt werden in unserer Küche meist nur Mandeln durch Haselnüsse, wenn wir mal wieder vergessen haben, erstere zu kaufen. Dementsprechend groß war die Herausforderung, die ein Beitrag zum Thema „Fit in den Frühling“ darstellte.

Da all die Light-Produkte uns schon immer fern lagen, wollten wir uns in diesem Punkt auf jeden Fall treu bleiben. Kuchen isst man eben nicht um etwas für die Figur, sondern für die Seele zu tun. Also fiel unsere Wahl auf unsere liebste Kuchenalternative: Eis. War der Tag mal wieder zu anstrengend um auch nur den Hebel unserer KitchenAid zu bedienen oder einfach zu wenig Zeit um einen Kuchen aus dem Ofen zu zaubern, findet man uns in unserer Lieblingseisdiele. Seit einiger Zeit wird dort auch Frozen Yoghurt angeboten und seitdem lassen wir immer öfter das Spaghetti-Eis und damit auch jegliches schlechte Gewissen für diesen stehen.

eis fif4

Für selbstgemachten Frozen Yoghurt finden sich zahlreiche Rezepte, die meisten verlangen jedoch entweder nach einer Eismaschine oder wollen alle halbe Stunde umgerührt werden. Zum Glück haben wir das optimale Rezept für den schnellen Frozen Yoghurt-Jieper gefunden, welches wir hier mit euch teilen möchten. Es kommt ganz ohne lange Kühlzeiten und ausgefallene Zutaten aus, mit ein bisschen Glück habt ihr sogar alles dafür zu Hause und könnt direkt mit eurem eigenen Frozen Yoghurt durchstarten- da kann der Sommer doch kommen!

eis fif

Selbstgemachter Erdbeer Frozen-Yoghurt

(für 2 Portionen)

Für den Frozen Yoghurt:
250 g tiefgekühlte Erdbeeren (oder andere Früchte)
100 g griechischer Joghurt
1 Spritzer Zitronensaft
1 TL Honig

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer zu einer glatten Masse pürieren- schon seid ihr fertig!

Tipp: Ihr solltet den Frozen Yoghurt wirklich schnellstmöglich nach der Zubereitung verzehren, lange Zeiten im Gefrierfach findet er blöd, denn dadurch wird er steinhart.

Lieben Dank an Madeleine und Flo, dass wir unseren Beitrag zu dieser feinen Frühlingsserie leisten durften und euch allen einen fitten Frühling,
Annalena&Johanna

Fünf Fragen an… Johanna und Annalena von Hey Foodsister

Ihr backt und bloggt gemeinsam. Habt ihr dabei eine bestimmte Rollenaufteilung? Und seid ihr euch auch manchmal uneins über die richtige Zubereitung?
Meistens machen wir alles gemeinsam, aber natürlich kommt es auch mal vor, dass einer keine Zeit hat und der andere dann allein fotografiert, schreibt oder bäckt. Vor allem aber das Backen gehört zu unserem gemeinsamen Wochenend-Ritual. Und natürlich sind wir nicht immer einer Meinung, nicht nur was die Zubereitung, sondern auch was das Rezept an sich betrifft. Kuchen, Muffins oder Törtchen, jede hat oft ihre eigenen Vorstellungen. Mit dem Endergebnis waren wir bis jetzt aber immer zufrieden.

Woher nehmt ihr eure Inspirationen?
Ganz klassisch aus Backzeitschriften, unserer Backbuchsammlung oder dem Internet. Oft entdecken wir aber auch eine bestimmte Zutat und überlegen uns dann, was man daraus Leckeres zaubern könnte.

Wenn ihr an den Frühling denkt, denkt ihr an…
die ersten Blumen, die dann unseren Garten und unsere Wohnung schmücken. Man sieht das auf unseren Bildern, wir sind verrückt nach den hübschen Farben!

Welches Rezept oder welche Zutat verleiht euch den absoluten Power-Schub?
Wir sind ein Fan von Smoothies, ganz egal ob zu Hause zum Frühstück oder unterwegs als Snack. Die lassen sich einfach so toll variieren und ein richtiges „Rezept“ ist meistens nicht nötig: rein kommt, was schmeckt.

Was ist euch wichtiger: gutes Essen oder Strandfigur?
Gutes Essen natürlich! Das muss ja nicht automatisch immer auch ungesund und strandfigurfeindlich sein 😉

Wir sagen: Vielen Dank liebe Annalena und Johanna für den heutigen Post und eure Inspirationen! Ihr wollt mehr von den beiden Foodsisters und ihren Rezepten? Dann schaut auf ihrem Blog Hey Foodsister vorbei.

Habt einen tollen Tag,
Eure Madeleine & euer Flo.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply